17.05.2023

Photovoltaik Förderung: Vorteile und steuerliche Einsparungen in Hessen

Als Immobilienbesitzer unabhängiger von Strompreisen werden, Kosten einsparen und energetischen Standards gerecht werden? Oder einfach die eigene Energie-Autarkie erschaffen – es gibt viele gute Gründe, die für Einbau und Nutzung von Photovoltaik-Anlagen sprechen. Wer eine Immobilie besitzt, kann mit der Beachtung von Tipps zum Einbau und zur staatlichen Förderung Geld einsparen und zusätzlich einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Denn Photovoltaikanlagen gehören bereits heute zu den wichtigsten erneuerbaren Energiequellen.

Photovoltaik-Anlage: Langfristig günstiger Strom

Photovoltaik-Anlagen sind eine effektive Möglichkeit für Immobilienbesitzer und Immobilienbesitzerinnen, um ihren Solarstrom für ihren eigenen Stromspeicher zu produzieren. Dadurch können Sie unabhängiger von Energieversorgern werden. Dabei ist das Prinzip von Solarenergiespeichern wie der Photovoltaikanlage scheinbar einfach: die Anlagen wandeln Sonnenlicht direkt in Strom um, indem sie Solarzellen verwenden, die in Module integriert sind. Im Gegensatz zu Solaranlagen, die nur Wärme produzieren, kann die PV-Anlage den Strom auch in das öffentliche Stromnetz einspeisen. Hierfür ist eine Anmeldung als Betreiber einer Einspeiseanlage beim Stromnetzbetreiber notwendig.

Tipp: Sie wollen wissen, wie hoch Ihr Spar-Potential bei einer energetische Sanierung ist? Berechnen Sie Ihren Investitionsbedarf sowie Ihr Energiesparpotenzial mit dem Sanierungs-Check der Frankfurter Volksbank Rhein/Main.

Photovoltaik Förderung: Finanzielle Förderungen im Überblick

Für die nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Heizsystemen gibt es staatliche Programme wie die Photovoltaik-Förderung. Wenn Sie als Immobilienbesitzer Ihre Stromrechnung senken möchten und sich für erneuerbare Energiequellen interessieren, könnte eine Photovoltaikanlage mit einer passenden Photovoltaik-Förderung eine gute Option für Sie sein. Informieren Sie sich über Photovoltaik-Förderungen, um die optimalen finanziellen Vorteile zu erhalten.

  • Die Einspeisevergütung: Solarstrom aus Ihrer PV-Anlage können Sie in das öffentliche Netz einspeisen und erhalten dafür eine Vergütung. Die Einspeisevergütung hängt von verschiedenen Faktoren wie der Größe der Anlage ab.
  • KfW-Zuschuss für die Photovolatik Förderung: Die KfW-Bank bietet Förderprogramme wie zinsgünstige Kredite oder Zuschüsse für die Installation einer neuen PV-Anlage an.
  • Steuerliche Förderung: Im Rahmen der degressiven Abschreibung können Immobilienbesitzer die Kosten für die Anschaffung und Installation einer Photovoltaikanlage steuerlich geltend machen.
  • Regionale Förderprogramme: Regionen und Kommunen haben zusätzlich eigene Förderprogramme für Photovoltaik, wie beispielsweise Zuschüsse oder Vergünstigungen bei der Grundsteuer.

Wie wird Photovoltaik gefördert?

Wer vorhat, eine Photovoltaik-Anlage zu installieren, kann mir einer finanziellen Unterstützung der hessischen Regierung rechnen. Eigentümer und Eigentümerinnen wird ein Darlehen von bis zu 50.000 Euro gewährt. Anträge werden bei der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen angenpmmen. Antragsberechtigt sind Eigentümer und Eigentümerinnen von selbstbenwohnten Immobilien im Bundesland Hessen.

Photovoltaikanlage installieren: Einbau-Tipps für geförderte PV Anlagen

Befolgen Sie folgende Tipps für einen kostengünstigen und effizienten Einbau von PV-Anlagen:

1. Die passende Anlage finden:

Finden Sie Solarbetriebe am Markt oder ganz einfach auf Online-Plattformen wie solaranlagen-portal.com

2. Größe der PV-Anlage:

Stimmen Sie die Größe der Solaranlage mit Ihrem tatsächlichen Energiebedarf ab.

3. Standortwahl:

Eine PV-Anlage sollte für die effiziente Speicherung von erzeugtem Strom optimalerweise in Richtung Süden ausgerichtet sein und keinen Schatten von umliegenden Bäumen oder Gebäuden erhalten.

4. Qualität der Komponenten:

Achten Sie bei der Auswahl der Komponenten auf eine gute Qualität geachtet, um langfristige Kosten durch höheren Wartungsaufwand und einem schnelleren Verschleiß zu vermeiden.

5. Elektroauto:

Nutzen Sie Ihren eigenen Stromspeicher für den Ladevorgang des E-Autos mittels Wallbox. So fahren Sie komplett emissionsfrei Auto.

6. Förderungen & Anbietervergleich:

Prüfen Sie verschiedenen Förderprogramme für Photovoltaikanlagen und vergleichen Sie Angebote von Photovoltaik-Anbietern.

Unser Fazit

Eine Photovoltaik-Anlage kann sich für Immobilienbesitzer aus finanziellen und nachhaltigen Gründen lohnen. Neben Einsparung von Stromkosten schützt sie vor steigenden Strompreisen und trägt zur Wertsteigerung der Immobilie bei. Darüber hinaus gibt es für die Photovoltaik Förderung ökonomische und ökologische Vorteile, die den Einbau von Solaranlagen wie der PV-Anlage noch attraktiver gestalten.  

Wenn Sie vorhaben, in eine Photovoltaikanlage zu investieren, dann lassen Sie sich gut und umfangreich informieren und nehmen Sie gegebenenfalls professionelle Beratung in Anspruch. Um eine fundierte Entscheidung zu treffen, unterstützt Sie das Experten-Netzwerk der Frankfurter Volksbank Rhein/Main. Lassen Sie sich in einem unverbindlichen Beratungsgespräch über unsere Leistungen für den Einbau von Photovoltaik-Anlagen beraten.

Die genannten Informationen haben wir nach bestem Wissen sorgfältig zusammengetragen. Eine Haftung jeglicher Art schließen wir dennoch aus.

Produkte zu diesem Ratgeber-Artikel

Baufinanzierung: Mit unserer Komplett-Beratung ins Eigenheim

Baufinanzierung: In 5 Schritten zur Traumimmobilie
  • Maßgeschneiderte Finanzierung
  • Energieberater-Netzwerk
  • Berücksichtigung aller öffentlichen Fördermittel
mehr

Bausparen: Auf geradem Weg in die eigenen vier Wände

Mit Bausparen zur Traumimmobilie
  • Zinsgünstiges Darlehen als Bausparkredit
  • Garantierter Zinssatz über die gesamte Laufzeit
mehr